Meditation

In einer Zeit raschen Wandels, in der wir überflutet werden von Informationen und Eindrücken, bieten Momente der Stille und des Schweigens uns Gelegenheit, inne zu halten. Die gegenstandslose Schweigemeditation lässt uns erspüren, welche Kraft in der Stille liegt, wie heilsam es ist, einfach da zu sein, Atemzug um Atemzug loszulassen und sich einzusammeln.

Während des Meditierens geht es darum, das "Nicht-Denken" einzuüben. Also alle Vorstellungen und Gedanken fallen zu lassen und sich der Stille total anzuvertrauen: äußere Stille des Leibes und innere Stille der Bilder und Gedanken.


Sie sind herzlich eingeladen zu einer Einführung dieser Meditation am Montag, dem 03. Mai um 18 Uhr in der Madeleine-Kirche.


Im Namen des ökumenischen Arbeitskreises
Marianne Grotegut