Chorprojekt

Nach der prächtigen Nelsonmesse von Haydn hält auch das diesjährige Chorkonzert einen besonderen musikalischen Leckerbissen bereit:
das berühmte

Weihnachtsoratorium von J.S. Bach

- das Sie bestimmt schon immer oder wieder einmal mitsingen wollten! Herzliche Einladung an Sänger und Sängerinnen aller Stimmlagen. Werkseinführung und erste Probe am Dienstag, den 18.9., 20.15 Uhr, anschließend Proben jeden Dienstag um 20.15 Uhr, außer in den Genfer Herbstferien,
Generalprobe FSamstag, den 15.12. 18:00 Uhr, Konzert Sonntag, den 16.12.2018 18:00 in der Kirche

Rat der EKD besucht Genf

aus Anlass des 70. Geburtstages des Ökumenischen Rates der Kirchen besuchte der Rat der EKD in der letzten Oktoberwoche Genf. Wir freuen uns, dass am Sonntag den 28.10. die Ratsmitglieder in unserer Kirche zu Gast waren. Im Gottesdienst um 9.30 Uhr hielt der Ratsvorsitzende Bischof Heinrich Bedford-Strohm die Predigt. Anschließend war Gelegenheit zur Begegnung beim Kirchenkaffee. Zum Rat der EKD gehören u.a. die Hamburger Bischöfin Kirsten Fehrs sowie die Präsidentin der Synode Irmgard Schwaetzer. Hier finden Sie alle Ratsmitglieder.

Einen Ton-Mitschnitt des Gottesdienstes finden Sie hier

Den Predikttext können Sie hier nachlesen.

Herbstzeit, Lesezeit, Vorlesezeit

Thomas Mann, Joseph und seine Brüder


Band 1: Die Geschichten Jakobs


Haben Sie Lust, sich mit Thomas Mann auf die Spuren Jakobs führen zu lassen?
Freuen Sie sich, auf unterhaltsame Weise von Barbara Blum in den Roman eingeführt zu werden, den Geschichten zuzuhören und sich von Schönheit und Geist der Sprache Thomas Manns verzaubern zu lassen.
Zunächst möchten wir Ihnen einen ersten Zyklus von vier Abenden anbieten:


03. Oktober
24. Oktober
07. November
28. November


Keinerlei Vorkenntnisse erforderlich


19.00 Uhr Lesebeginn
18.30 Uhr Apéro


Ort: Auditoire de Calvin, 1 place de la Taconnerie, 1204 Genève
Lesung und Einführung: Barbara Blum-Heisenberg
Eintritt frei. Kollekte zur Deckung der Unkosten


Organisation: deutschsprachige Ökumene Genf

250-Jahr Predigt

250-Jahr Festzug